Karoline Lemke

wissenschaftliche Mitarbeiterin der Ernst-Barlach-Briefedition

Profil

Gemeinsam mit meinen Kollegen bin ich im Editionsvorhaben »Barlach 2020« für die Sicherung der Textbasis, das Edieren und Kommentieren der Briefe Ernst Barlachs zuständig. Mein Schwerpunkt liegt dabei besonders in der Kommentierung kunstgeschichtlicher Zusammenhänge. In der Mitarbeit an dieser Ausgabe kann ich meine Berufserfahrungen aus Verlag und Galerie mit meinem Interesse an den Editionswissenschaften verknüpfen.


Vita

Nach dem Abitur in Malchin studierte ich von 2004 bis 2010 Germanistik, Kunstgeschichte und Komparatistik an den Universitäten Leipzig und Zürich. Mein Lizentiat schloss ich mit einer Arbeit zur Selbstreflexivität und Metaisierung bei Robert Walser ab. Ein Volontariat in einem der ältesten Verlagshäuser der Schweiz leitete 2010 meine Tätigkeit als Lektorin ein. Dem folgten 2013 eine Verlagsassistenz und Pressetätigkeiten bei der Beobachter-Edition sowie 2014 eine Galerieassistenz auf einem Kreuzfahrtschiff. Seit Februar 2016 arbeite ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin für das  Editionsvorhaben »Barlach 2020«.

Karoline Lemke

Universität Rostock
Briefedition „Barlach 2020“
Gertrudenstr. 11, Torhaus
18057 Rostock

Tel.: 0381/498 2548
Mail.: karoline.lemke(at)uni-rostock.de