Susanne Tanejew

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

Profil

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promovendin am Lehrstuhl für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur unter der Leitung von Prof. Tilman von Brand wirke ich bei der Gestaltung von Lehrveranstaltungen und der Betreuung von Studierenden mit. Zu meinen Arbeitsschwerpunkten gehören das literarische Lernen, die Lesesozialisation und -didaktik, sprachliches Lernen an Stufenübergängen und Inklusion im Deutschunterricht sowie „Bewegtes Lernen“.


Aktuelle Publikationen

  • Kabale und Liebe für alle?! Vielfalt auf dem Weg zum Abitur produktiv nutzen. (mit Kristina Koebe u. Eileen Hage) In: Praxis Deutsch Nr. 272/2018, S. #-#.
  • Rezension zu Janka, Markus/ Stierstorfer, Michael (Hg.): Verjüngte Antike. Griechisch-römische Mythologie und Historie in zeitgenössischen Kinder- und Jugendmedien.  Heidelberg: Winter, 2017 (Studien zur europäischen Kinder- und Jugendliteratur; 5). In: Germanistik 58/3-4 2018, S. 279-280.
  • Die Odyssee des Jacques-Yves Cousteau. Meeresforscher, Filmstar, Tierquäler, Umweltschützer, Vater oder Held? (mit Stefanie Granzow) In: Praxis Deutsch Nr. 268/2018, S. 11- 21.
  • Kinderbuchklassiker – (k)eine zeitlose Kunst? (mit Tilman von Brand) In: Praxis Deutsch Nr. 259/2016, S. 20-25.
  • Vom Meinen zum Argumentieren. In: Deutschunterricht. Heft 4/2016, S. 10-16.

Vita

Nach meinem Abitur habe ich an der Humboldt-Universität zu Berlin Deutsch und Geschichte für das Lehramt am Gymnasium studiert. Im Anschluss an einen Sokrates/Erasmus-Studienaufenthalt in Wien begann ich zudem ein Monobachelorstudium der Sportwissenschaft, das ich 2011 abschloss. Das erste Staatsexamen legte ich 2010 ab und war daraufhin als Praktikantin an der Deutsch-Russischen Begegnungsschule St. Petersburg sowie als Vertretungslehrerin an einer Grundschule bei Greifswald tätig.

In der Zeit von 2011 bis 2014 absolvierte ich, mit zwischenzeitlicher Elternzeit, meinen Vorbereitungsdienst im Rahmen der Zweiten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien und als Doppelqualifikantin für die Grundschule im Lernbereich Deutsch in Mecklenburg-Vorpommern/ Schulamtsbereich Greifswald und war anschließend an einer Grundschule beschäftigt. Von Oktober 2013 bis April 2017 war ich als Lehrbeauftragte und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Schulpädagogik – Bereich Grundschulpädagogik – Lernbereich Deutsch tätig. Seit April 2017 bin ich, neben meiner Tätigkeit als Studienrätin am Alexander-von-Humboldt Gymnasium Greifswald, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promovendin am Institut für Germanistik – Lehrstuhl für die Didaktik der deutschen Sprache an der Universität Rostock.


Projekte

  • Die Grundschule von morgen – Lernwerkstatt
  • Buchrallye Cornelia Funke
  • Büchertürme Rostock
  • "Weltenschreiber"

Mitgliedschaften

  • Symposium Deutschdidaktik
  • Nachwuchsnetzwerk Symposium Deutschdidaktik
  • Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Susanne Tanejew

Institut für Germanistik
Kröpeliner Straße 57
18055 Rostock
4. OG, Raum 410

Tel.: 49(0)381 498 2576
E-Mail: susanne.tanejew(at)uni-rostock.de

Sprechzeit

in der Vorlesungszeit

Freitag, 11.30–12.30 Uhr

(Bitte beachten Sie, dass Änderungen der Sprechzeiten unter dem Menüpunkt "Aktuelles" bekanntgegeben werden)