Lea-Marie Kenzler

Profil

Mein linguistischer Forschungsschwerpunkt liegt auf der Sprachbiographie- und Mehrsprachigkeitsforschung. In meinem interdisziplinären Promotionsprojekt zur bimodalen Zweisprachigkeit untersuche ich Sprachgebrauch, Spracheinstellungen und Identitätskonstruktionen in Familien mit gehörlosen Elternpaaren. Damit steht die linguistisch besondere Situation hörender Kinder gehörloser Eltern und ihrer Familien im Mittelpunkt meines Vorhabens. Betreut wird das Projekt durch Prof. Dr. Andreas Bieberstedt (Universität Rostock) und PD Dr. Klaas-Hinrich Ehlers (Freie Universität Berlin).


Vita

Ich habe an der Universität Rostock Germanistik und Bildungswissenschaften studiert und das Studium im Jahr 2018 mit dem Master of Arts abgeschlossen. In meinem Promotionsvorhaben mit dem Arbeitstitel „Bimodale Zweisprachigkeit und Identität. Eine Studie zum Sprachgebrauch, zu Spracheinstellungen und Identitätskonstruktionen in Familien mit gehörlosen Elternpaaren“ führe ich eine sprachbiographische Untersuchung durch. Ich bin Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung in Mecklenburg-Vorpommern. Seit dem Sommersemester 2019 bin ich Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik in Rostock.

Lea-Marie Kenzler

Institut für Germanistik
Kröpeliner Straße 57
18055 Rostock
4. OG

E-Mail: lea-marie.kenzleruni-rostockde

Sprechzeit

mittwochs, 15.00 – 17.00 Uhr,
um Anmeldung per Mail wird gebeten.